zurück zur Vereinsüberischt


Meister Santos Zeca

Meister Santos Zeca begann im Alter von 11 Jahren traditionelles Taekwondo zu trainieren und kann heute auf über 30 Jahre Kampfsporterfahrung zurück blicken. Während dieser Zeit erkämpfte er sich viele Deutsche- und Europameister-Titel im Taekwondo und Kick-Boxen im Welt Kampf Kunst Bund (WKKB). Die Krönung seiner bisherigen sportlichen Laufbahn waren die Siege im Mittelgewicht bis 80 kg bei den Weltmeisterschaften des WKKB in Hannover am 1.10.2000 sowie in Folge am 09.11.2003.
Angefangen hat alles in seinem Heimatland Angola. In einer Privatschule trainierte er unter der Anleitung von Meister Mario Abumbakar und nahm fortan an den angolanischen Landesmeisterschaften teil. 1983 erreichte er bereits seinen 1. Dan (ITF) und wurde im gleichen Jahr noch Angolanischer Landesmeister. Es folgten viele internationale Länderkämpfe, vorrangig in südwestafrikanischen Staaten.
1985 kam er in die ehemalige DDR. Zu dieser Zeit war es verboten Kampfsport zu treiben. Unter dem Training von Großmeister Chong Dae Jong aus Lublin in Polen erwarb er am 29.09.1989 den 2. Dan.
Nach der Maueröffnung durch die ehemalige DDR 1989 gab es ein unerwartetes Überangebot an Kampfsportschulen aus dem ehemaligen West-Berlin. Es folgten harte Jahre täglichen Trainings und unzähliger Wettkämpfe. Am 21.02.1994 folgte dann der 3. Dan.
1994 gründete er den Verein für Asiatische Kampfkünste e.V. in Berlin-Treptow. Seit dem gehört er dem Vorstand an. Am 05.01.2000 holte er sich seinen 4. Dan und damit den Lehrer Grad. Seit dem ist er auch Trainingsleiter vom Verein. Trainiert werden Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene. Unsere Schüler haben schon beachtliche Erfolge erzielt, nahmen z.B. an den Deutschen- und Europameisterschaften des WKKB teil und holten auch bereits viele Titel nach Hause.

hier weitere Fotos