zurück zur Vereinsüberischt


Meister Helder Barbosa

Meister Helder Barbosa, Träger des schwarzen Gürtels, 3. Dan im TKD, gibt bereits seit mehreren Jahren Training im Taekwondo an Jung und Junggebliebene. Derzeitig trainiert er eine eigene Gruppe an unserer Sportschule.
Meister Helder kam im Jahr 1989 von seinem Heimatland Angola nach Deutschland und lebt seit dem hier. Wenige Zeit später entdeckte er sein Interesse am Kampfsport. Fast ein Jahr lang probierte sich Meister Helder im Boxen aus, bis er merkte, dass diese Sportart doch nicht das Richtige für ihn war.
Auf Grund seiner Verbindung zu Meister Santos Zeca, der bereits viele Jahre den Kampfsport Taekwondo trainiert und ihn zu jedem seiner Wettkämpfe mitnahm, fing Meister Helder mit dem Training im Taekwondo bei Meister Santos an. Er war fasziniert vom Kampf und es beeindruckte ihn die Philosophie dieses Kampfsportes, trotz der harten Auseinandersetzungen mit dem Gegner auf Disziplin, Höflichkeit und Unbezwinglichkeit zu achten. Gleichzeitig setzte Meister Helder sich zum Ziel ebenso erfolgreich wie sein Meister zu werden. Es folgten Jahre des harten Trainings.
Sein Ehrgeiz brachte ihm bereits viele Titel ein. Bereits im Mai 1994 errang Meister Helder den ersten Platz bei der Berliner Meisterschaft. Seit 1999 folgten jährlich erste Plätze bei den Deutschen Meisterschaften. Mit großem Stolz blickt er auf die Weltmeisterschaft im Jahr 2000 in Hannover. Mit seiner Teilnahme erkämpfte sich Meister Helder den Titel des Vize-Weltmeisters.